Versicherungen für Studenten

Studenten Versicherung

Welche Policen gehören zu den Studenten Versicherungen, die auf jeden Fall abgeschlossen werden sollten?

Studenten Kranken- und Pflegeversicherung

Grundsätzlich ist an dieser Stelle zuerst an die eigene Gesundheit zu denken: Pflege– und Krankenversicherung zählen in Deutschland auch für Studenten zu den Pflichtversicherungen.

Mit dem fest vorgeschriebenen und jederzeit kürzbaren! Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung muss sich aber kein Student begnügen. Dank einer Befreiung von der Versicherungspflicht winkt hier z.B. die Möglichkeit zum Wechsel in die private Studenten-Krankenversicherung. Ganz wichtig: Wer sich für einen Auslandsaufenthalt (egal ob Urlaub, Sprachkurs, Auslandssemester, Auslandspraktikum, usw.) entscheidet, sollte auch an die Auslandskrankenversicherung denken, denn die gesetzliche Krankenversicherung leistet im Ausland nur eingeschränkt oder sogar gar nicht!

Studenten Haftpflichtversicherung

Daneben raten Experten unbedingt zum Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung – denn selbst wer nur mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs ist, haftet für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die er gegenüber anderen verursacht.

Volljährige Studenten sind hier nur über eine Familienhaftpflicht mitversichert, wenn das Studium unmittelbar an die Schulausbildung anschließt (Ausnahme vorher Ableistung des Grundwehrdienstes, des freiwilligen Wehrdienstes, des Bundesfreiwilligendienstes oder des freiwilligen sozialen Jahres) und das Kind auch noch nicht verheiratet ist oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft lebt. Anderenfalls braucht man als Student eine eigene Privathaftpflichtversicherung.

Studenten Kfz-Versicherung

Wer als Student dank Kraftfahrzeug die eigene Mobilität in vollen Zügen genießt, kommt natürlich auch an einer Kfz-Versicherung nicht vorbei. Daneben ist die Vollkaskoversicherung für den eigenen Pkw im Rahmen der Studenten Versicherung nicht zwingend notwendig, sofern es sich nicht um ein Neufahrzeug handelt. Ein Verzicht bzw. die Nutzung einer Teilkasko-Versicherung hilft hier beim Sparen und schont die Haushaltskasse.

Studenten Hausratversicherung

Je nach Ausgangssituation kann ein Student bei den Versicherungen sparen – nämlich dann, wenn er auch als angehender Akademiker noch als Teil des elterlichen Haushalts gilt. Ein Beispiel wäre etwa die Studenten Hausratversicherung. Unter Umständen erübrigt sich in diesem Zusammenhang ein eigenständiger Vertrag. Voraussetzung ist aber grundsätzlich ein Blick in die Versicherungsbedingungen der Eltern-Police, vielleicht ist deren Schutz auch gar nicht mehr up-to-date.

Unfallversicherung vs. Berufsunfähigkeitsversicherung

Wie steht es aber mit den Risiken in Freizeit und Sport? Diese Frage beantwortet in erster Linie die Studenten Unfallversicherung. In der gesetzlichen Unfallversicherung sind Studenten automatisch kostenfrei abgesichert. Diese bietet aber keinen Versicherungsschutz bei Unfällen in der Freizeit. Dafür benötigt man dann eine private Unfallversicherung.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Studenten sichert den vorübergehenden oder dauerhaften Verlust der Arbeitskraft in Folge einer Erkrankung oder eines Unfalls ab. Sie wird von Verbraucherschützern und anderen Experten eigentlich jedem empfohlen. Studenten profitieren dabei von dauerhaft niedrigeren Beiträgen durch den frühen Abschluss (Eintrittsalter), einem in der Regel besseren Gesundheitszustand und einer für sie vorteilhaften Berufsgruppeneinstufung.